Gralsbewegung

[home]
Hauptseite
Autor: Winfried Müller
Stand: Mai 2011
  1. Kurztext
  2. Bibliographie
  3. Weblinks

Kurztext

Die Gralsbewegung ist religionswissenschaftlich gesehen, eine esoterisch-neugnostische Gruppierung, deren Anhänger sich am Werk Im Lichte der Wahrheit – Gralsbotschaft von Abd-ru-shin (Oskar Ernst Bernhardt) orientieren. Die Gralsbewegung möchte ein umfassendes Bild der Welt in seiner Gesamtheit zeichnen. Dabei versteht sie Gott als Göttlich Wesenloses, welches als Licht- und Kraftquelle an höchster Stelle im Kosmos stünde. Gott wird als Urquelle gewaltiger Strahlungen verstanden, deren Protuberanzen in unvorstellbare Welten schießen. Diese Erklärung folgt einer physikalisch anmutenden Diktion in deren Folge auch die weiteren Erklärungen stehen. Gott wird gleichsam als Strahlungsquelle verstanden, die einerseits der Anziehungskraft unterliegt, andererseits darüber hinausreicht. So wird eine Grenzlinie zwischen der göttlichen und der geschöpflichen Welt postuliert, auf der sich die Gralsburg befindet.

Die Gralsbewegung hat ein kompliziertes System von Welterklärungen geschaffen, welches Kosmologie, Anthropologie und Christologie umfasst. So gäbe es drei Grundgesetze, die mit dem Willen Gottes identisch seien:

  1. Das Gesetz der Schwere: Hiernach würde das Gröbere, Schwere und Grobstoffliche nach unten (in die irdische Welt) sinken, sich von Gott entfernt, während das Feine, nach oben (zu Gott) aufsteige.
  2. Das Gesetz der Gleichart: Gleiches zieht Gleiches an.
  3. Das Gesetz der Wechselwirkung: Jeder muss ausbaden, was er verursacht. (= Gesetz der Vergeltung von Lohn und Strafe, "Karmagesetz")

Nach Aussage von Markus Gsell, Vorstandsmitglied der Gralsbewegung, gibt es derzeit [Stand: Mai 2011] weltweit etwa 30.000, in Deutschland etwa 3.000 Anhänger der Gralsbotschaft, die sich in Gralskreisen Deutschland und in internationalen Gralskreisen treffen, um das Gedankengut von Bernhardt zu vertiefen. Neben den aktiven Bekennern der Gralsbotschaft existiert noch ein größerer Leser- und Förderkreis. Derzeit ist die Gralsbotschaft in 16 Sprachen übersetzt und in über 90 Ländern erhältlich. Die Gesamtauflage der Publikationen wird von der Gralsbewegung in über einer Millionen Exemplare angegeben.

Im Zentrum der Bewegung stehen Gralsfeiern, zu denen öffentlich eingeladen wird. Die Zentrale der Gralsbewegung befindet sich auf dem Vomperberg bei Schwaz/Tirol.

Die Organisationsstruktur der Gralsbewegung ist kompliziert, da diese sich gespalten hat.

Im Frühjahr 1999 erhob Siegfried Bernhardt entgegen seiner Entscheidung vom Vorjahr Anspruch auf die Leitung der Internationalen Gralsbewegung, die jedoch seit 1998 in Händen von Jürgen Sprick, Schwaz, lag bzw. liegt. Auseinandersetzungen blieben nicht aus, in deren Folge Siegfried Bernhardt sowohl den 'Verein zur Verwirklichung des Gralswissens von Abdrushin, Vomperberg e.V.' als auch die Leitung der internationalen Gralsbewegung ihres angestammten Sitzes in der GralsSiedlung Vomperberg verwies (Sitz seither in A 6131 Schwaz/Tirol, Hußerlstraße 31). In weiterer Konsequenz forderte Siegfried Bernhardt von denjenigen Bekennern der Gralsbotschaft, die Zutritt zur GralsSiedlung bzw. zur Feierhalle auf dem Vomperberg wünschten, eine 'Anbindung' an die GralsVerwaltung Vomperberg sowie die Anerkenntnis seiner Person in der Führung der durch ihn so benannten Bewegung 'Gralswerk' (s. Internet http://www.gralswerk.at). Die Polarisierung der Spaltung war damit definitiv. Der 'Materialdienst' 2/03 erwähnt eine 'weitere Abspaltung' durch Robert William (alias 'Johannes', jüngst 'Imanuel') Jenner. Diese steht mit den Ereignissen von 1998/99 in keinem ursächlichen Zusammenhang. Herr Jenner löste sich bereits 1993 von der Gralsbewegung und benennt seine Aktivitäten (bei denen er sich allerdings u.a. auf die Gralsbotschaft bezieht) mit dem Begriff 'Die Flamme'. (www.die-flamme.com). (http://www.ekd.de/ezw/42714_informationen_gralsbewegung_auf_verzweigten_wegen.php [Stand: 17.09.09])

In Deutschland wird die Gralsbewegung durch die Grals-Verwaltung für Deutschland e.V., deren Vorstände Martin Schott, Jürgen Leuze und Markus Gsell sind, vertreten. Derzeit ist Martin Schott das verantwortliche Vorstandsmitglied der Gralsbewegung in Deutschland.

Bibliographie

Deutsche Bibliothek
Gralsbewegung

[up]

Weblinks

Quellenlinks

Stiftung Gralsbotschaft
http://www.gral.de/
Grals-Verwaltung für Deutschland e. V.
Gralsbewegung in Deutschland
Internationale Gralsbewegung
Internationale Gralsbewegung
Siegfried Bernhardt, Vomperberg 10, A-6134 Vomp / Tirol, Österreich
http://www.gralswerk.org/

Kritische Links

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Gralsbewegung
Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW)
http://www.ekd.de/download/EZWOB18.pdf
Gralsbewegung auf verzweigten Wegen

[up]

[home]
Hauptseite